Die Bedeutung der ersten Wochen

Aktualisiert: 26. Jan 2020

Auf einen erfahrenen Züchter bauen ...

Die ersten Wochen sind ganz entscheidend für die Entwicklung des Welpen und prägen ihn aufgrund der Erfahrungen und Situationen, die er kennenlernen durfte, sein ganzes Hundeleben lang ...


Sunny haben wir aus einer Doodle-Züchtung in der Hallertau von der Züchtung Forsthofer, die sich der Züchtung von Doodlen aller Art verschrieben hat und sind darüber wirklich glücklich.


Bei unserer ersten Hundedame "Emma", einer Viszla-Hündin, hatten wir uns zu wenig Gedanken hierzu gemacht und Emma von einer Laienzüchterin gekauft. In der wichtigen Sozialisationsphase ist einiges schief gelaufen. Als wir zum ersten Kennenlernen zu der Laienzüchterin kamen, ist uns schon aufgefallen, dass Emma's Mutter relativ aggressiv auf Kunden, die zur Welpenauswahl kamen, reagierte. So, dass die Mutter fast separiert werden mußte. Emma's Mutter war hochgewachsen und für eine Viszla-Hündin beachtlich groß, aber eben nicht gut betreut in der Welpenphase ihrer Kinder. Auf Emma hat sich das lange auf ihren Umgang mit anderen Hunden ausgewirkt, da sie zu Beginn ihres Lebens zu oft aus dem Wurf genommen wurde. Laienzüchter kommen schnell mal an ihre Grenzen, denn gerade bei größeren Würfen ist die Betreuung, Aufzucht und Sozialisation von bis zu 10 Welpen meist ein zeitraubendes Unterfangen. So kommen leider wichtige Erfahrungen, die Welpen möglichst natürlich und früh durchlaufen sollten wie z.B. (physischen) Kontakt zu unterschiedlichen Menschen (groß und klein, Mann & Frau), verschiedene Geräusche erleben oder im Auto mitfahren, zu kurz. Diese Tatsache oder falsche Gewohnheiten lassen sich später nur mit großer Mühe, teilweise aber auch nicht mehr korrigieren. Ein erfahrener Züchter kennt die wichtigen Erfahrungen, lässt die natürlich in den ersten 8-10 Wochen systematisch durchlaufen und den Hunden, Welpen wie Eltern oder andere ausgewachsene Hunde natürlich Raum für eine sinnvolle Sozialisation. Also: Augen auf beim Hundekauf - Erfahrung ist hier wirklich entscheidend. Besondere Aspekte, die einem persönlich wichtig sind, sollte man zudem mit dem Züchter explizit ansprechen, so dass dieser darauf auf jeden Fall hinarbeiten kann.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

© 2023 by Freund mit Fell (Christine Griebl)